ADAC Formel 4 und Porsche Carrera Cup Red Bull Ring 2018

video

You must need to login..!

Embed Code

Description

In unserem letzten Bericht rund um das ADAC GT Masters vom Red Bull Ring geht es zuerst um den Formelnachwuchs und danach um den stärksten Markenpokal der Welt. ADAC Formel 4 und der Porsche Carrera Cup stehen auf dem Programm und gerade zu letzterem können wir einen neuen Bezug herstellen, über den wir uns ganz besonders freuen.

Liam Lawson (16, Neuseeland, Van Amersfoort Racing) hat das vierte Rennwochenende der ADAC Formel 4 mit seinem dritten Saisonsieg gekrönt. Der Meisterschaftsanwärter, der am Samstag bereits einen dritten Platz geholt hatte, überquerte auf dem Red Bull Ring vor Mannschaftskollege Frederik Vesti (16, Dänemark, Van Amersfoort Racing) als Erster die Ziellinie und verkürzte den Rückstand auf Halbzeitmeister Lirm Zendeli (18, Bochum, US Racing CHRS) auf 24 Punkte.

BWT Lechner Racing hatte hier in Spielberg ein Heimspiel und war dementsprechend heiß auf Punkte. Und ein ganz heißes Eisen hatten sie dafür mit Thomas Preining im Feuer. Er holte beide Siege an diesem Wochenende und wir können dazu nur ganz herzlich gratulieren. Was er für ein starker Sportler und dabei ein toller Mensch ist, durften wir bereits im Mai erleben, als er Gast bei der Deutschen Meisterschaft von Formel 1 in der Schule im ZF Forum in Friedrichshafen war.