Lennart Marioneck in der Corvette beim ADAC GT Masters auf dem Lausitzring

video

You must need to login..!

Embed Code

Description

Bleiben wir noch beim ADAC GT Masters auf dem Eurospeedway in der Lausitz, aber jetzt suchen wir uns ein anderes Fahrzeug aus dem großen Feld der Traumsportwagen aus. Die Corvette von Callaway Competition mit Remo Lips und Lennart Marioneck zeigen wir in diesem Beitrag.
Lennart Marioneck ist ein Fahrer aus dem Förderkader der ADAC Stiftung Sport und nun schon das zweite Jahr hier mit der Corvette von Callaway Competiton unterwegs. Es ist das Schwesterauto von Tony Seilers Corvette und wird vom Team eingesetzt, das hier mit Diego Alessi und Daniel Keilwitz auch die Vorjahresmeister stellt.
In den Trainings ist uns aufgefallen, dass einige Fahrer nicht so ganz einwandfrei durch die Kurven gekommen sind und die Autos etwas rutschig erschienen. Das war aber wohl auch abhängig vom Fahrzeug, denn Rahel Frey hatte mit dem Audi weniger Probleme. Ganz anders sah es aber bei Lennart Marioneck aus.
Über das Wochenende sollte es ein wenig besser werden, wenn erst genug Gummi auf die Strecke aufgebracht worden war. Aber es regnete am Samstagabend heftig, was einen Großteil des Abriebs einfach wegspülte.
Leider war dann am Ende doch nicht viel mehr drin, als beim Rennen am Samstag. Das hintere Mittelfeld war hier in der Lausitz scheinbar nicht zu verlassen. Apropos Samstag. Da hatte Lennart Besuch einer größeren und sogar ganz hoch offiziellen Gruppe an der Box. Es gibt jetzt bei jedem ADAC GT Masters am Samstag eine Fahrerlagerführung. Wer da mitmachen möchte, muss sich nur rechtzeitig bei der ADAC Hospitality im Fahrerlager anmelden, die Teilnahme ist kostenlos, aber die Anzahl begrenzt. Und dann geht es einmal zu allen Partnerserien und natürlich auch zu einem GT Fahrer. In diesem Fall war der Besuch also bei Lennart angemeldet.

About

racingTV ist Deutschlands größtes Web-TV Angebot zu Motorsport und mehr. Eigenproduktionen werden ergänzt duch Zusammenschnitte externer Partner, die meist in einer exklusiven Version gezeigt werden. Bereits 2008, als racingTV auf Sendung ging, gab es die Begleitung kompletter Rennserien, wie der IDM – Int. Deutsche Motorradmeisterschaft, DRM – Deutsche Rallye Meisterschaft und der Deutschen Tourenwagen Challenge DTC. Aus rechtlichen oder technischen Gründen sind diese Serien nicht mehr im Angebot und wurden von anderen abgelöst. ETRC, die Truck Europameisterschaft und NWES Nascar Whelen Euro Series sind aktuelle Highlights, das ADAC GT Masters inklusive der Rahmenserien sind immer noch im Programm.

We Support