Deutscher Langstrecken Cup 2013 / Zweiter Lauf in Oschersleben

video

You must need to login..!

Embed Code

Description

Konzentration und Konstanz sind gute Stichworte für Langstreckenrennen. Beides bringt ein Fahrer mit, der wohl mit mehr Rennen über die Distanz aufwarten kann als jeder andere Teilnehmer: Toni Heiler. Und er kam beim zweiten Lauf zum Deutschen Langstrecken Cup 2013 in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben ganz unerwartet zum Einsatz.

Zusammen mit Stephan Herter und Thomas Jansen ging es für Toni Heiler mit der Startnummer 71 in der Klasse 1 an den Start. Nach dem Qualifying hieß es erst einmal Startplatz 9, aber es ging dann im Rennen weiter nach vorne, trotz der starken Konkurrenz. Das Feld war zwar nicht ganz so voll, wie beim Auftakt in Hockenheim, aber dennoch qualitativ gut bestellt. Wie es für Toni Heiler und das Team lief, was er von der Strecke in Oschersleben hält und seine persönliche Einstellung zu Langstreckenrennen, das gibt es in unserem ersten Beitrag zu sehen. Weitere folgen…