Formel 1 in der Schule Deutsche Meisterschaft 2022 Teil 1

video
play-sharp-fill

You must need to login..!

Embed Code

Description

Es war die 16. Deutsche Meisterschaft von Formel 1 in der Schule und wir waren zu Gast bei der Mercedes-Benz AG Werk Bremen. Im Kundencenter waren die Rennbahn und die Teamboxen aufgebaut und dieses Jahr war es zum Glück dann auch wieder eine Veranstaltung mit Präsenz der Schüler. Fast 2 Jahre haben wir darauf warten müssen, zuletzt gab es dieses große Zusammentreffen bei der Deutschen Meisterschaft 2020 in Heilbronn. Dazwischen wurde alles online ausgetragen, beziehungsweise die Rennen an der Bahn mit Automatikstart.

Hier gab es nun wieder ein großes Teilnehmerfeld, mit 21 Teams aus 11 Bundesländern. Aufgeteilt war das in 8 Junior- und 13 Seniorteams, die ersten 5 Junioteams stellen wir in diesem Beitrag vor. Los geht es aber mit dem Gruppenbild, das traditionell bereits am Freitagabend, also am Aufbautag entstanden ist. Dann hören wir bei der Begrüßung rein, es gab schließlich hochkarätige Gäste. Michel Friess, Standortleiter der Mercedes-Benz AG Werk Bremen und die Bremer Senatorin für Kinder und Bildung, Frau Sascha Karolin Aulepp durften dann auch die Rennen eröffnen.

Zwei weitere Beiträge werden folgen!

Alle Ergebnisse und mehr Infos gibt es unter:
https://www.f1inschools.de/aktuell/dm-2022/

ABOUT US
racingTV ist Deutschlands größtes Web-TV Angebot zu Motorsport und mehr. Eigenproduktionen werden ergänzt durch Zusammenschnitte externer Partner, die meist in einer exklusiven Version gezeigt werden. Bereits 2008, als racingTV auf Sendung ging, gab es die Begleitung kompletter Rennserien, wie der IDM - Int. Deutsche Motorradmeisterschaft, DRM - Deutsche Rallye Meisterschaft und der Deutschen Tourenwagen Challenge DTC. Aus rechtlichen, oder technischen Gründen, sind diese Serien nicht mehr im Angebot und wurden von anderen abgelöst. ETRC, die Truck Europameisterschaft und NWES Nascar Whelen Euro Series kamen als Highlights dazu, das ADAC GT Masters inklusive der Rahmenserien GT4 und TCR, sowie der Porsche Carrera Cup Deutschland sind immer noch im Programm.