Hahn und Reinert siegen bei ETRC in Most der Sonntag fällt ins Wasser

video

You must need to login..!

Embed Code

Description

Die Truck Europameisterschaft ETRC hat ebenfalls ihre Sommerpause beendet und ging in Most in Tschechien wieder auf die Rundenhatz. Die Trainings und das Qualifying mit der Superpole zeigten dann bereits, dass sich nicht viel in der Rangfolge geändert hat. Die erste Pole Position ging gleich an Jochen Hahn. Und das erste Rennen konnte er dann auch wieder mit einem sauberen Start-Ziel-Sieg entscheiden. Hinter ihm kam Adam Lacko ins Ziel und Steffi Halm profitierte von einem Reifenplatzer am Truck von Sascha Lenz, erbte damit den dritten Podestplatz.
Samstag zum Zweiten, war es René Reinert, der auftrumpfen konnte. Gleich in der ersten Kurve übernahm er die Führung des Feldes und holte sich den zweiten Sieg in dieser Saison. Sascha Lenz, der nach dem Pech im ersten Lauf von ganz hinten starten musste, zeigte eine großartige Performance und zog fast durch das komplette Feld bis auf den fünften Platz nach vorne. Auf das Podium kamen hinter Reinert Antonio Albacete und Adam Lacko.
Der Sonntag brachte dann den Reggen mit ins Spiel. Rennen 1 wurde zwar noch gestartet, musste dann aber wegen zu viel Wasser auf der Strecke abgebrochen werden. Da es auch zeitversetzt nicht wieder gestartet werden konnte, fiel Lauf 2 vom Sonntag auch buchstäblich ins Wasser.

About

racingTV ist Deutschlands größtes Web-TV Angebot zu Motorsport und mehr. Eigenproduktionen werden ergänzt duch Zusammenschnitte externer Partner, die meist in einer exklusiven Version gezeigt werden. Bereits 2008, als racingTV auf Sendung ging, gab es die Begleitung kompletter Rennserien, wie der IDM – Int. Deutsche Motorradmeisterschaft, DRM – Deutsche Rallye Meisterschaft und der Deutschen Tourenwagen Challenge DTC. Aus rechtlichen oder technischen Gründen sind diese Serien nicht mehr im Angebot und wurden von anderen abgelöst. ETRC, die Truck Europameisterschaft und NWES Nascar Whelen Euro Series sind aktuelle Highlights, das ADAC GT Masters inklusive der Rahmenserien sind immer noch im Programm.

We Support