Noch ist er Zweiter in der WM aber Jörg Steinhausen kommt unter Druck

video

You must need to login..!

Embed Code

Description

Unser eigener Blick auf die Seitenwagen bei der German Speedweek differiert etwas von den offiziellen Berichten der FIM im Rahmen der Sidecar Weltmeisterschaft. Wir wollen natürlich mehr über die Teams hinter der Spitze wissen und natürlich auch Lokalmatadore befragen. Ein Name im Seitenwagensport ist nicht mehr weg zu denken: Steinhausen. Früher Rolf, heute Jörg sind im internationalen Kampf immer weit vorne dabei. In diesem erstklassigen und dichten Feld findet das dann zwar auch bei FIM TV Beachtung, aber das ehrliche Gespräch bringt etwas mehr zutage. Es läuft nämlich eher durchwachsen.
Aber wie stand es denn um die Sicherheit im Sonntagsrennen? Als Berichterstatter draußen an der Strecke, hatte man gar nicht das Gefühl, dass es so schlimm wäre, aber das kann ja für euch anders aussehen?
Der Blick ist jetzt ein etwas anderer, denn wir sind mal kurz beim Rahmenprogramm. Am Samstag fand im Zuschauerbereich hinter der Haupttribüne ein Jugendfußballturnier statt. Eine der Aktionen, die auch zur German Speedweek gehören, wie auch die Veranstaltung insgesamt Abwechslung bietet. Die Kids durften dann unter anderem Jörg an seinem Renngerät besuchen, was wiederum die regionalen Medien auf den Plan ruft.