Patric Pasma dominiert die FiA Formula Regional European Championship 2020 in Monza

video

You must need to login..!

Embed Code

Description

Der Finne Patric Pasma vom Team Kic Motorsport zeigte auf der Traditionsrennstrecke im italienischen Monza eine beeindruckende Form und war ganz vorne zu sehen. Beide Zeittrainings konnte er als Schnellster beenden und die eigentlichen Favoriten Arthur Leclerc und Gianluca Petecof in die Schranken weisen. Also auch zweimal Pole-Position für den Youngster.

Das erste Rennen beendete er dann auch an der Spitze, holte sich erstmals 25 Punkte und verwies Petecof auf Platz und Leclerc auf Platz 3. Im zweiten Rennen lief es dann nicht ganz so gut, er musste sich den in der Tabelle vor ihm liegenden Konkurrenten geschlagen geben. Oliver Rasmussen holte sich den Laufsieg, Gianluca Petecof wurde Zweiter, Arthur Leclerc Dritter und Patric Pasma nur Vierter.

Lauf 3 am Sonntagnachmittag war dann noch einmal sein großer Auftritt mit dem zweiten Sieg an diesem Wochenende in Monza. Mit auf das Podest kamen Petecof als Zweiter und Rasmussen als Dritter. Leclerc dieses Mal nur Vierter und das verwies ihn dann auch wieder auf den zweiten Tabellenplatz. An der Spitze nun Petecof mit 11 Punkten Vorsprung (273 zu 262), Dritter ist Rasmussen mit 227 Punkte vor Pasma mit 178.

3 Veranstaltungen stehen noch auf dem Plan, sofern die Corona-Entwicklung diesen nicht vereitelt.
Alle Infos zur Serie unter diesem Link:
http://www.f3regional.com/