Porsche Carrera Cup Deutschland mit Lauf 3 und 4 der Saison 2022 auf dem Red Bull Ring

video

You must need to login..!

Embed Code

Description

IronForce Racing by Phoenix jubelt über zwei Siege in Spielberg
Der Sieger vom dritten Saisonlauf des Porsche Carrera Cup Deutschland heißt Dylan Pereira (IronForce Racing by Phoenix). Auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg holte sich der Luxemburger am Samstag seinen ersten Saisonsieg. „Beim Start bin ich an Loek Hartog drangeblieben und konnte kurz darauf vorbeiziehen. In der Schlussphase hat Laurin Heinrich nochmal Druck gemacht. Einen Fehler durfte ich mir nicht erlauben, aber ich bin dank meiner Erfahrung cool geblieben“, sagt Pereira. Porsche-Junior Laurin Heinrich (Deutschland/SSR Huber Racing) fuhr in seinem 375 kW (510 PS) starken Porsche 911 GT3 Cup auf den zweiten Platz. Rang drei sicherte sich beim Rennen im Rahmen des ADAC GT Masters der Niederländer Loek Hartog (Black Falcon). Seinen ersten Sieg in der ProAm-Klasse feierte Jan-Erik Slooten (Deutschland/IronForce Racing by Phoenix).

Dreifach-Erfolg für Huber Racing: Heinrich siegt vor Schuring und Ammermüller
Laurin Heinrich (Deutschland/SSR Huber Racing) hat den vierten Saisonlauf im Porsche Carrera Cup Deutschland gewonnen. Mit seinem dritten Sieg konnte der Porsche-Junior die Führung in der Meisterschaft erfolgreich ausbauen. „Entscheidend war, dass ich mich früh von meinen Verfolgern gelöst habe. Dadurch konnte ich das Tempo kontrollieren und meine Reifen sowie die Bremsen auf einer guten Temperatur halten. Das ist gerade bei diesen sommerlichen Wetterbedingungen wichtig“, sagt der Würzburger Heinrich. Die Mannschaft von SSR Huber Racing hatte allen Grund zur Freude: Mit Morris Schuring (Niederlande) und Michael Ammermüller (Deutschland) komplettierten zwei weitere Fahrer von dem Team aus dem bayerischen Neuburg am Inn das Podium. Beim Rennwochenende im Rahmen des ADAC GT Masters starteten 32 Fahrer im 375 kW (510 PS) starken Porsche 911 GT3 Cup auf dem Red Bull Ring in Spielberg.