Wirbelstürme beim ADAC GT Masters auf dem Sachsenring

video
play-sharp-fill

You must need to login..!

Embed Code

Description

Der Sachsenring als vorletzte Station des ADAC GT Masters in der Saison 2018 hatte reichlich Überraschungen parat. Die „kleine Nordschleife“ wird die Strecke auch genannt und hier muss es an allen Stellen gut passen. Das würde eigentlich neben den vielen Mutpassagen auch ein wenig Zurückhaltung bedeuten, aber davon war an diesem Wochenende nichts zu spüren. Im Gegenteil, es wurde fleissig reingehalten. Gelbphasen mit und ohne Safetycar und auch kompletter Rennabbruch sorgten für Abwechslung beim schnöden „im Kreis fahren“. Für die Zuschauer spektakulär und für die Meisterschaft unberechenbar. Aber das zeigen wir natürlich hier in den Zusammenfassungen beider Rennen vom Wochenende.

ABOUT US
racingTV ist Deutschlands größtes Web-TV Angebot zu Motorsport und mehr. Eigenproduktionen werden ergänzt durch Zusammenschnitte externer Partner, die meist in einer exklusiven Version gezeigt werden. Bereits 2008, als racingTV auf Sendung ging, gab es die Begleitung kompletter Rennserien, wie der IDM - Int. Deutsche Motorradmeisterschaft, DRM - Deutsche Rallye Meisterschaft und der Deutschen Tourenwagen Challenge DTC. Aus rechtlichen, oder technischen Gründen, sind diese Serien nicht mehr im Angebot und wurden von anderen abgelöst. ETRC, die Truck Europameisterschaft und NWES Nascar Whelen Euro Series kamen als Highlights dazu, das ADAC GT Masters inklusive der Rahmenserien GT4 und TCR, sowie der Porsche Carrera Cup Deutschland sind immer noch im Programm.